BürgerInnen-Budget

Die Grazer Piratenpartei verwendet einen Teil ihres Wahlkampfbudgets,
um ein BürgerInnen-Budget von 60000 Euro zu erschaffen. Dieses Geld wird an einige der Projekte verteilt, die sich dafür registriert haben. Eine Abstimmung über eine dedizierte Webplattform entscheidet darüber, wer das Geld bekommt: Die Projekte werden nach Popularität (d.h. Anzahl an Stimmen) gereiht und das Geld in absteigender Reihenfolge an die Projekte verteilt, bis der Topf leer ist.

Das GMOTA bewirbt sich dort um eine Basisförderung von 200 Euromonatlich für die nächsten zwei Jahre, in Summe also € 4800,00. Damit sollen die finanziellen Engpässe in der Heizperiode wie auch im Sommer überbrückt werden, und auch jene infrastrukturelle Verbesserungen möglich werden, die Geld kosten — die Wunschliste wird immer länger.

Um auch tatsächlich eine Chance auf eine Ausschüttung zu bekommen, brauchen wir noch viele Stimmen. Unterstütze auch Du das GMOTA. Nochmals der Link zur Abstimmungsplattform im Klartext (mit und ohne Umlaut, um auch mit älteren Browsern kompatibel zu sein).

https://bürgerinnenbudget.at/campaign.php?id=51
https://buergerinnenbudget.at/campaign.php?id=51

Die Abstimmung erfolgt recht datensparsam. Es sind lediglich ein Name
und eine existierende E-Mail-Adresse anzugeben. An diese Adresse wird
ein Bestätigungslink geschickt, die Stimme ist erst gültig, wenn
dieser Link angeklickt wurde. Abstimmen dürfen alle Personen mit
Lebensmittelpunkt in Graz. Wir bedanken uns für die Unterstützung, und
freuen uns auch über jede Art der Verbreitung.

Solltest Du bereits ein anderes Projekt unterstützt haben, kannst Du
uns trotzdem unterstützen, da bis zu fünf Projekte unterstützt werden
können.

Aus Wolle wird…

Aus wolle wird - Image 1

Es war die Liebe auf die erste gehäkelte Haube. Ein Jahr später, im Gmota, haben sich Wolle und Häckelnadeln wieder getroffen und diese Idee ist entstanden. Handwerkliche Arbeiten gemeinsam mit gleich Denkenden und Fröhlichen in wärmender Nähe des Ofens zu organisieren. Gemeinsam ist es doch schöner als einsam.

So haben wir uns in den Wintermonaten 2016 mehrmals getroffen. Als warme Vorbereitung haben wir gemeinsam köstliche Kekse oder Kuchen gebacken und nachher beim Ofen mit heißem Tee genäht, gehäkelt, gestrickt…was auch immer uns Inspiration, Idee und Gefühl im Moment gesagt haben. Neben viel Freude, unendlich viel Lachen sind interessante Projekte entstanden. Von Ohrwärmer, Hauben, Handschuhen, aber auch Taschen und neu ausprobierten Spiralsocken…

Da wir so viel Spaß gehabt haben, folgen unsere Events auch im Jahr 2017.
Im Jänner treffen wir uns noch zweimal und zwar am 7. und 21. immer ab 14 Uhr im Café, beim Ofen :)

Wir freuen uns auf Euch!
Katja&Claudia

Termine rund um die Feiertage

Liebe Gmota-Gemeinde,

rund um die Feiertage wird es sogar im GMOTA etwas ruhiger. Es ergeben sich somit folgende Änderungen:

  • Die Deutschkurse entfallen allesamt in den Kalenderwochen 52/2016 und 01/2017. Die nächsten Deutschkurse werden daher erst ab 10. Jänner 2017 um 17.00 Uhr stattfinden, jeweils dienstags und mittwochs um 17.00 Uhr. Die Donnerstagseinheit ist einstweilen gestrichen.
  • Das „Essen essen“-Essen entfällt am 24. und 31. Dezember 2016, sowie am 7. Jänner 2017. Das nächste Essen-essen-Essen ist daher am 14. Jänner 2017 mit Beginn um 20.00 Uhr geplant.
  • Die Yoga-Abende entfallen am 25. Dezember 2016 und am 2. Jänner 2017. Ein energievoller Start ins neue Yoga-Jahr ist am 9. Jänner 2017 um (pünktlich!) 20.00 Uhr geplant, danach wieder grundsätzlich montags.
  • Die Theatergruppe pausiert und plant, am 13. Jänner 2017 wieder die nächste Probe im Open Space abzuhalten.
  • Der Englischabend mit Katharina entfällt am 27. Dezember 2016. Der nächste Englischabend wird am 10. 3. Jänner 2017 stattfinden, danach am 10. und 24. Jänner und in weiterer Folge alle 14 Tage.
  • Das KAMA-Café entfällt am 30. Dezember 2016. Ob und wann und wo das nächste KAMA-Café stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Allen GMOTA-Begeisterten sei für die Unterstützung jeder Art gedankt. Wir wünschen der Leserin, dem Leser ein frohes Fest, welcher Natur es auch sein möge.

Per E-Mail oder über das Kontaktformular sind wir in gewohnter Weise erreichbar.

Gmota kocht

Mittwoch 21. Dezember im Café

Es wird weiter gekocht. Mylla Lopes Dos Santos und Hedi Jamal werden euch mit Bananenkuchen, Erdapfelgulasch, einer Suppe und Topinambursalat verwöhnen – ab 12:45. Wer erfahren möchte wie man diese Speisen zubereitet und mitmachen möchte möge sich um 9:30 im Gmota-Café einfinden.

15556562_10154343176768191_1802364337_o

Work-in-Progress

Samstag: 17. Dezember 10:00 – 13:00 und 15:00 – 18:00 im Open Space

Wir laden ein zu einem spielerisch, kreativen Wochenende mit ungewissen Ausgang und dem Wunsch, sich wieder zu treffen, aus Entstandenem mehr entstehen zu lassen und im nächsten Jahr zu einem gemeinsamen kreativen Abschluss zu kommen.
Einbringen durch Musik, Ideen, mitbringen von Kostümen, selbst geschriebenen Texten und Gedichten absolut erwünscht, Vorkenntnisse nicht notwendig.
Hier soll Raum und Zeit sein zu zeigen, was gerne mal gesehen/gehört werden
will, besonders, wenn der Mut bisher nicht ausreichte.

Anmeldung wär fein: vero@gmeindl.at oder josuarussmann@hotmail.com
Mitmachen ist kostenlos, freiwillige Spende gern gesehen.

Alles Liebe,
Josua und Vero

Work-in-Progress wird am Sonntag: 18. Dezember 12:00 – 18:00 im Anderen Theater, Orpheumgasse 11 fortgesetzt.