Quechua Sprache & Kultur am 13.09 um 16:30h

Datum aktualisiert: 13.09.2017 16:30 – 17:30
Quechua ist die bis heute meistverbreitete indigene (präkolumbianische) Sprache im Gebiet der Anden. Sie existiert in verschiedenen Dialekten und wird gegenwärtig von ca. zehn Millionen Einwohnern in Nordargentinien, Bolivien, Nordchile, Ecuador, Kolumbien und Peru gesprochen. Die große Verbreitung des Quechua erklärt sich durch die Tatsache, dass es einst von den Inka als „Nationalsprache“ im gesamten Imperium durchgesetzt wurde.
Manuel kommt aus einer Stadt in den peruanischen Anden, wo Quechua bis heute noch gesprochen wird. Während seinem Studium erlernte er die Sprache. In Cusco, die ehemalige Hauptstadt der Inkas, machte er ein Voluntariat in einer Quechua Schule und übte sein Quechua mit den Einheimischen. Als Musiker schreibt er zudem Musiktexte auf Quechua. Manuel wird euch im Kurs mit der Sprache und der Kultur der Andenregion in Südamerika vertraut machen und die historischen Zusammenhänge verdeutlichen.
Kommt vorbei und lernt eine ganz einzigartige Sprache und Kultur kennen.
Anmeldung bei: http://www.kama.or.at/events/4542