Gmota glitzert, brennt und feiert — wir werden 5! Tag 2 im Detail

FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER
Es ist so weit, wir werden FÜNF und feiern dies Bestehen gebührend von Freitag 1. Dezember bis Sonntag 3. Dezember mit fulminantem Programm:
Freitag 1. Dezember
Samstag 2. Dezember:
ab 16:00 Face- und Bodypainting mit Pflanze mit Hut
16:00 Theater im Gmota
18:00 Ronir Mirna erzählt uns Geschichten aus, dem, von, mit und überhaupt dem Leben – theatralisch, musikalisch! Soll ich Lachen oder Weinen – beides zugleich! Es ist das Herz das die Gedanken bewegt und und weiter geht’s
18:45 Jenny from the Ostblock, Professional Rap Star und Masterbitch präsentiert: Das Universum ist groß und leer und voller Penis!
Experimental Rap straight outta Volksgarten-Ghetto – es wird Fett!
19:33 Loesje – die Gedankenspiele von Loesje.
19:45 Damaged Good – das wird gut! Das grandiose Duo Kalotta Paulotti & Armien Gentile präsentieren brandheißen Sound mit dem Silberbesteck – Glamfaktor 1000!
20:45 Freaky Souls es kommt wie es kommen muss, oder kommt es doch anders – wir wissen es nicht, warum sollten wir auch.

Wir haben die geilste GEBURTSTAGSTORTE, eine Löwensteiner, und die gibt’s um 22:44 und Gmota wird 5!

HURRA!!!

Für die sonstigen kulinarischen Ergüsse tragen Angelika Wagner Kollektiv und die Lebensmittelretter von Foodsharing die Verantwortung.
Das gesamte Programm kann bei freiem Eintritt besucht werden – eine großzügige Spende fördert das Fortbestehen des Vereins!
Alle Protagonisten des Abends (Künstlerinnen, Orga, Küche, Deko …) machen mit ihrer Arbeit dem Verein ein riesiges Geschenk und viel Freude – herzlichsten Dank!
Auf ein großartiges Fest mit den großartigsten Gästen!

PS Zwei clowneske Akte verbergen sich im Samstagsprogramm.

Gmota glitzert, brennt und feiert — wir werden 5! Tag 1 im Detail

FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER FLYER
Es ist so weit, wir werden FÜNF und feiern dies Bestehen gebührend von Freitag 1. Dezember bis Sonntag 3. Dezember mit fulminantem Programm:

Freitag 1. Dezember
ab 15:00KAMA-Café mit speziellen Gmota-Geburtstagsgrüßen.
15:30 Pilates & Zumba Workshop mit Mimi Lagunas
16:30 Lateinamerikanischer Tanzworkshop mit David Gramal, er ist Musiker und TanzLehrer vom Salsa, Cumbia, usw. Er kommt aus Ecuador und spielt zurzeit in der Band : Fusión Andina.
18:00 Pen&Strings eröffnet mit Harfenklängen den Konzertreigen.
19:30 Peter Pussarnig kosmische Klänge auf der Shanti Drum elektornisch vermischt – eine Musikreise vom Gmota-Café hinaus in die Welt und wieder zurück.
20:45 Die großartigen Essiggurkerl spielen auf, vermummt, Laut, Stark und Wild! s’geht weiter – und weiter gehts
22:00 Tyranno Rosa Rex insziniert CASINO – ein Spiel ohne Publikum

Früher glaubten wir an Kultur. Heutzutage allerdings hat Lesen einen schlechten Ruf.
Wir sehen nicht mehr fern und lesen nicht mehr, sondern spielen selbst ein Bühnenspiel ohne Bühne. Der Raum begegnet einem erweiterten Raum.
Früher glaubten wir an die Menschlichkeit. Die Welt aber ist nicht mehr.
Ein Stück zum mitspielen. Ja – vor allem du!

Achtung! Begrenzte Plätze, 20 – mit verpflichtender Anmeldung unter: tyrannorosarex (ät) gmail (Punkt) com.

Thomas Eisenhut dazu in den KRITIKERTEXTEN

… Text und Regie von Judith und Maude und Tyranno Rosa Rex. Ein Verkaufsschlager. Oberst der Presse. Gepresste Arschbacken von Politikern und Politikurz bzw. Angestellten der Nationalbank-Schwesterfilialen sind auch nicht immerschön. Licht und Ton, sowie Dunkelheit und Regiassistenz: Mura Bura. Indrei Akten wurde dieses brennaktuelle Lustspiel (klopf auf Holz) speziell für die Gmotasszene konzipiert. Doch sie wussten zu dem Zeitpunkt noch nicht warum…

Für das leibliche Wohl an diesem Tag sorgen Hedi Reza und die Lebensmittelretter von Foodsharing.

Samstag 2. Dezember

Das gesamte Programm kann bei freiem Eintritt besucht werden – eine großzügige Spende fördert das Fortbestehen des Vereins!
Alle Protagonisten des Abends (Künstlerinnen, Orga, Küche, Deko …) machen mit ihrer Arbeit dem Verein ein riesiges Geschenk mit viel Freuden – herzlichsten Dank!
Auf ein großartiges Fest mit den großartigsten Gästen!

PS Aus dem Selbstverständnis sehen wir den Verein als alkoholfreien Raum.

Quechua Sprache und Kultur am Mi. 15.11

Termin : am Mi. 15.11.2017 um 18h im GMOTAs Open-Space

In dieser Stunde lernt euch Manuel erste Wörter und Sätze, wie z.B. Hallo, wie geht es dir?, Wie heißt du? oder Ich heiße…!NeueinsteigerInnen sind herzlich willkommen.

Quechua ist die bis heute meistverbreitete indigene (präkolumbianische) Sprache im Gebiet der Anden. Sie existiert in verschiedenen Dialekten und wird gegenwärtig von ca. zehn Millionen Einwohnern in Nordargentinien, Bolivien, Nordchile, Ecuador, Kolumbien und Peru gesprochen. Die große Verbreitung des Quechua erklärt sich durch die Tatsache, dass es einst von den Inka als „Nationalsprache“ im gesamten Imperium durchgesetzt wurde.

Kommt vorbei und lernt eine ganz einzigartige Sprache und Kultur kennen.
Der Kurs wird einmal im Monat stattfinden. Der Termin für das nächste Mal wird mit den Teilnehmenden vereinbart.
Anmeldung : http://www.kama.or.at/events/4761