BürgerInnen-Budget

Die Grazer Piratenpartei verwendet einen Teil ihres Wahlkampfbudgets,
um ein BürgerInnen-Budget von 60000 Euro zu erschaffen. Dieses Geld wird an einige der Projekte verteilt, die sich dafür registriert haben. Eine Abstimmung über eine dedizierte Webplattform entscheidet darüber, wer das Geld bekommt: Die Projekte werden nach Popularität (d.h. Anzahl an Stimmen) gereiht und das Geld in absteigender Reihenfolge an die Projekte verteilt, bis der Topf leer ist.

Das GMOTA bewirbt sich dort um eine Basisförderung von 200 Euromonatlich für die nächsten zwei Jahre, in Summe also € 4800,00. Damit sollen die finanziellen Engpässe in der Heizperiode wie auch im Sommer überbrückt werden, und auch jene infrastrukturelle Verbesserungen möglich werden, die Geld kosten — die Wunschliste wird immer länger.

Um auch tatsächlich eine Chance auf eine Ausschüttung zu bekommen, brauchen wir noch viele Stimmen. Unterstütze auch Du das GMOTA. Nochmals der Link zur Abstimmungsplattform im Klartext (mit und ohne Umlaut, um auch mit älteren Browsern kompatibel zu sein).

https://bürgerinnenbudget.at/campaign.php?id=51
https://buergerinnenbudget.at/campaign.php?id=51

Die Abstimmung erfolgt recht datensparsam. Es sind lediglich ein Name
und eine existierende E-Mail-Adresse anzugeben. An diese Adresse wird
ein Bestätigungslink geschickt, die Stimme ist erst gültig, wenn
dieser Link angeklickt wurde. Abstimmen dürfen alle Personen mit
Lebensmittelpunkt in Graz. Wir bedanken uns für die Unterstützung, und
freuen uns auch über jede Art der Verbreitung.

Solltest Du bereits ein anderes Projekt unterstützt haben, kannst Du
uns trotzdem unterstützen, da bis zu fünf Projekte unterstützt werden
können.